Bildergalerie | nichtamtliche News | Startseite

8. Bürgermeisterpokal der Stadt Sandersdorf-Brehna

Bürgermeisterpokal Sandersdorf-Brehna 2017 (23).JPG

Am 27.01.2017 traten acht Altherren-Mannschaften in der Ballsporthalle Sandersdorf zum Hallenfußball um den Pokal des Bürgermeisters an. Eigentlich waren es nur sieben Altherren-Mannschaften. Denn das Team des Bürgermeisters Andy Grabner besteht aus seinen Mitarbeitern der Stadtverwaltung. Die Auslosung der beiden Staffeln ergab schon im Vorfeld viele Derbys. Schon in der Vorrunde spielten beispielsweise die AH Brehna gegen die AH Roitzsch und die AH Union Sandersdorf gegen den MSK Sandersdorf. Lag es an den Derbys oder an der Beliebtheit des Turniers, dass ca. 200 Zuschauer die tollen Spiele sehen wollten. Das Team der Verwaltung startet ungewöhnlich stark ins Turnier und konnte das erste Gruppen Spiel mit 4:0 gegen die AH Brehna gewinnen. Es folget je ein Remis gegen die AH Petersroda und die AH Roitzsch. Lohn des Ganzen war der Einzug ins Halbfinale. Und dort warteten keine Geringeren als die Pokalverteidiger – die AH der SG Union Sandersdorf. Ein echter Krimi, der erst durch das 1:0 der Rathauskicker 20 Sekunden vor der Schlusssirene entschieden wurde. Im Finale ging es gegen die AH Roitzsch. In der Vorrunde hieß es noch 1:1. Dramatischer und emotionaler war es da schon im Finale. Viele Chancen auf beiden Seiten und erst in den beiden letzten Spielminuten nutzte Roitzsch seine  Möglichkeiten zum 3:1 Sieg. Zum ersten Mal wird der Pokal nun in Roitzsch stehen und die Jungs werden diesen im nächsten Jahr verteidigen wollen. Vielen Dank an das Kampfgericht um Holger Bär und Lucas Rosinsky sowie an die Schiedsrichter und das Team der Jukebox25 für die gastronomische Betreuung.

Platzierung:

  1. AH Roitzsch
  2. Teamverwaltung
  3. AH Zscherndorf
  4. AH SGU Sandersdorf
  5. AH Ramsin
  6. AH Brehna
  7. AH Petersroda
  8. MSK Sandersdorf

 
Ralf Salomon
Wirtschaftsförderung

 

Letzte Änderung am 16.05.2017, 15:25 Uhr

© Julia Waack - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Stadtmarketing E-Mail

Zurück