nichtamtliche News | Startseite

Spatenstich in der Stadt Sandersdorf-Brehna für Radweg zwischen Zscherndorf und Ramsin

Fotocredit Stadt Sandersdorf-Brehna (2).JPG

Der Verbindungsfahrradweg zwischen Zscherndorf und Ramsin wird gebaut. Heute erfolgte der erste Spatenstich am Ortsausgang Zscherndorf.
Gemeinsam griffen Bürgermeister Andy Grabner (Mitte), der Ortsbürgermeister von Zscherndorf, Herr Aermes (rechts), der Fachbereichsleiter Bau- und Ordnungsverwaltung, Herr Krake (2. von links), Herr Bretschneider vom Planungsbüro BIG Ingenieurgesellschaft mbH Bitterfeld (2. von rechts) sowie der Bauleiter der bauausführenden Firma Eurovia Verkehrsbau Union GmbH, Herr Merker (links), zum Spaten.
In zwei bis drei Monaten können die Radfahrer den Weg nutzen. Dann soll die Baumaßnahme mit insgesamt 243.000 Euro Kosten abgeschlossen sein. Fördermittel gab es vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten in Anhalt-Dessau, die Eigenmittel der Stadt belaufen sich auf 61.000 Euro.
Vor allem die Pedalritter sind überglücklich über den Baubeginn, aber auch die Autofahrer atmen auf und freuen sich über die lange geforderte Wegverbindung. Denn durch die getrennte Verkehrsführung wird die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer deutlich verbessert. Touristen profitieren davon und außerdem wird die umweltfreundliche Fahrradmobilität in der Stadt Sandersdorf-Brehna gesteigert.„Dieses Projekt ist vor allem ein Gewinn für die Verkehrssicherheit. Die Radfahrer werden nun von der gefährlichen Kreisstraße zwischen Zscherndorf und Ramsin auf einen sicheren Radweg gelenkt“, so das Resümee von Fachbereichsleiter Bau- und Ordnungsverwaltung Herrn Krake.

Letzte Änderung am 07.08.2018, 11:59 Uhr

© Irina Schmaus - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Stadtmarketing E-Mail

Zurück