amtliche News | Startseite | Wahlen

Öffentliche Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses der Stichwahl der/des Bürgermeisters/in der Stadt Sandersdorf-Brehna am 17.10.2021

Der Stadtwahlausschuss der Stadt Sandersdorf-Brehna hat am 19.10.2021 in öffentlicher Sitzung das endgültige Wahlergebnis der Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters der Stadt Sandersdorf-Brehna festgestellt und beschlossen.

Kennbuchstaben - [Anzahl]

A1 - Wahlberechtigte lt. Wählerverzeichnis ohne Sperrvermerk „W“ (Wahlschein) - [9.400]
A2 - Wahlberechtigte lt. Wählerverzeichnis mit Sperrvermerk „W“ (Wahlschein) - [3.238]
A3 - Wahlberechtigte nach § 22 Abs. 2 KWO LSA (selbständige Wahlscheine) - [0]                 
 
A - Wahlberechtigte insgesamt (A 1 + A 2+ A 3) - [12.638]
B - Wähler/innen insgesamt - [6.372]                                                                     
B1 - darunter Wähler mit Wahlschein - [2.840]                                             
C1 - ungültige Stimmzettel - [32]                                                                            
C2 - gültige Stimmzettel - [6.340]                                                                               
D - gültige Stimmen - [6.340]                                                         

Die gültigen Stimmen verteilten sich dabei wie folgt auf die einzelnen Wahlbewerber/in:

Lfd. Nr.: 1.    Schulze, Uwe                     2.684                                      42,33 %                    

Lfd. Nr.: 2     Syska, Steffi                        3.656                                      57,67 %        

Gemäß § 30 Abs. 8 des Kommunalwahlgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (KWG LSA) ist gewählt, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat. Somit ist die Bewerberin Syska, Steffi zur neuen Bürgermeisterin der Stadt Sandersdorf-Brehna gewählt.

Die Ernennung und damit gleichzeitiger Amtsantritt erfolgt in öffentlicher Sitzung des Stadtrats der Stadt Sandersdorf-Brehna am 17.11.2021.

Ich weise darauf hin, dass jeder Wahlberechtigte des Wahlgebietes, jede Partei oder Wählergruppe, die einen Wahlvorschlag eingereicht hat können gegen die Gültigkeit der Wahl Einspruch erheben (Wahleinspruch) mit der Begründung, dass die Wahl nicht den Wahlrechtsvorschriften entsprechend vorbereitet oder durchgeführt oder in anderer unzulässiger Weise in ihrem Ergebnis beeinflusst worden ist.

Der Wahleinspruch ist bei der Stadtwahlleiterin Stadt Sandersdorf-Brehna, Bahnhofstraße 2, 06792 Sandersdorf-Brehna binnen zwei Wochen nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses mit Begründung schriftlich einzureichen oder zur Niederschrift zu erklären.

gez.
Sabine Montag
Stadtwahlleiterin

Letzte Änderung am 19.11.2021, 14:23 Uhr

© Stefanie Rückauf E-Mail

Zurück