MissionOlympic2014

Teilnahme am Finalwochenende

mission_olympic -k

Die Finalevents im Sommer sind wesentlicher Bestandteil auf dem Weg zum Titelgewinn Deutschlands aktivste Stadt 2014. Hierbei kommt es auf den sportlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt an. Je mehr Menschen in Bewegung sind und damit Aktivitätenpunkte sammeln, desto größer ist die Chance auf den Titel.

Tag des Alltagssports, 20.06.2014 / 8.00 – 16.00 Uhr
Am Freitag findet zwischen 8 und 16 Uhr der Tag des Alltagssports statt, an dem sich verschiedene Institutionen, z. B. Behörden, Schulen, Kitas, Unternehmen, aber auch Privatpersonen und sportliche Gruppen mit einem Bewegungsangebot präsentieren.
Ziel ist es, durch vielfältige Mitmachangebote, die von zehn Minuten bis zu einer halben Stunde dauern können, möglichst viele Menschen an unterschiedlichen Orten in der Stadt zum Sporttreiben zu motivieren. Damit sollen idealerweise Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie der Alltag durch Bewegungspausen aktiver gestaltet werden kann.
Alle innerhalb der verschiedenen Zeitspannen erbrachten sportlichen Aktivitäten werden gezählt und gehen in die Gesamtwertung des Finales ein.

24-Stunden-Tag, 20.06.2014 / 18.00 Uhr – 21.06.2014 / 18.00 Uhr
Den zweiten Teil des Finales stellt der 24-Stunden-Tag dar. Hier präsentieren Stadt, Vereine und andere Einrichtungen vielfältige, kostenlose Sportangebote an einem zentralen Ort in der Stadt bzw. auf einem bekannten Veranstaltungsgelände. Darüber hinaus können auch dezentrale Aktivitäten einbezogen werden.
Im Sinne von Mission Olympic, möglichst viele Menschen für einen aktiven Lebensstil zu begeistern, sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die sportlichen Aktionen auszuprobieren und so ihre Stadt zu unterstützen.

Erfassen der Aktivitäten
Die Dokumentation aller an den unterschiedlichen Sportstationen absolvierten Aktivitäten erfolgt durch engagierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die so genannten Zähler. Die Zähler betreuen unterschiedliche Bewegungsstationen in der Stadt und dokumentieren mittels eines vom Organisationsbüro (Mission Olympic Berlin) zur Verfügung gestellten Erfassungsbogens die sportlichen Aktivitäten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zu diesem Zweck werden ihnen durch das Organisationsbüro verschiedene Materialien zur Verfügung gestellt, die sie bei einer Informationsveranstaltung im Vorfeld (dem Zählerbriefing/Schulung) erhalten. Hier erfahren sie außerdem, wie genau das Zählen an den einzelnen Stationen abläuft, denn es gibt zwei unterschiedliche Zählmethoden:
•• einfach zählbar, z. B. fünf Schüsse auf eine Torwand = eine Aktivität
•• mehrfach zählbar, bei z. B. einem Fußballspiel werden alle fünf Minuten die aktiven Personen als je eine Aktivität gezählt

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und das wahrheitsgemäße Zählen sicherzustellen, werden durch das Organisationsbüro Mission Olympic sogenannte Scouts eingesetzt. Diese betreuen jeweils eine gewisse Anzahl an Stationen und sind somit Ansprechpartner für die dort eingesetzten Zähler.


Die Finalevents jeder Kategorie finden zeitversetzt statt. Zur Gewährung der Chancengleichheit sind daher von allen Städten bis Mitte Mai alle Aktivitäten, Sportangebote, etc. beim Organisationsbüro (Mission Olympic Berlin) schriftlich einzureichen. Ideen und Angebote, die nach diesem Termin noch in das Programm aufgenommen werden, kommen leider nicht mehr in die Wertung.

Bitte nutzen Sie die Meldelisten für die verschiedenen Aktivitäten, um uns die Planung (Platzbedarf / Strom / Wasser, etc.) zu erleichtern - spätester Abgabetermin in ihrer Stadtverwaltung ist der 27.03.2014.

 

Symbol Beschreibung Größe
Meldeliste für Bühnen-Aktionen
46 KB
Meldeliste für Helfer und Zähler
43 KB
Meldeliste für Stationen
47 KB
Meldeliste zum Tag des Alltagssport
45 KB
Beispiele für das Zählen der Aktivitäten bei vergangenen Finalevents
0.1 MB

Zurück