nichtamtliche News | Startseite | Wifo News

Achten Sie auf das Kleingedruckte

Wer von den Gewerbetreibenden oder öffentlichen Einrichtungen kennt Sie nicht - die "Korrekturvorschläge", mit denen die Eintragungen im Branchenbuch oder der Gewerberegisterzentrale aktualisiert werden sollen, um bestmögliche Erreichbarkeit zu erhalten.

Dafür bräuchten Sie nur das vorgelegte Formular, in dem einige Daten schon voreingetragen sind, ergänzen, unterschreiben und ganz schnell per Fax zurück schicken. Der Aufbau hat meist förmlichen Charakter, häufig wird auch graueres Papier verwendet, um einen amtlichen Eindruck zu hinterlassen. Öfter wird auch suggeriert, dass es sich um einen Folgeauftrag handelt oder die Eintragung in Zusammenarbeit mit der Stadt beworben wird. Gern wird auch eine Kopie aus einer bereits erschienenen Publikation vorgelegt...

Doch Vorsicht ist geraten. All zu häufig handelt es sich um Briefkasten- oder Scheinfirmen, die mit Ihrer Unterschrift einen kostenintensiven Mehrjahresvertrag anstreben. Hier lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte. Häufig werden Einträge für Zahlungen im Voraus mit langen Laufzeiten und automatischer Verlängerung angeboten.

Zurzeit kursieren im Stadtgebiet Sandersdorf-Brehna Angebote zur Eintragung in ein "Branchenbuch Sandersdorf" für eine Premiumeintrag bei www.regionale-auskunft.com. Im Kleingedruckten findet man dann die Zahlung im Voraus von 996 Euro zzgl. MwSt. jährlich, mit einer Laufzeit von 3 Jahren und automatischer Vertragsverlängerung. Die anbietende Firma, sabryem'st company srl, hat laut Impressum der angegebenen Internetseite ihren Sitz in Rumänien.

Firmen, mit denen die Stadt Sandersdorf-Brehna zusammen arbeitet, können ein Empfehlungsschreiben, unterzeichnet vom Bürgermeister, vorweisen. Achten Sie dazu auf Veröffentlichungen Ihrer Stadtverwaltung oder fragen Sie nach.

Öffentlichkeits-und Pressearbeit 

 

Letzte Änderung am 19.10.2015, 10:31 Uhr

Zurück