nichtamtliche News | Startseite | Wifo News

1. Job- und Ausbildungsbörse 2016

In vielen Gesprächen, die Bürgermeister Andy Grabner mit ortsansässigen Unternehmen führt, wird ein Problem immer häufiger angesprochen: aktuell ist es sehr schwierig geeignete Auszubildende und Mitarbeiter zu finden. Dies ist sicher eine Auswirkung des demografischen Wandels in unserer Region.
Gleichzeitig verfügt Sandersdorf-Brehna und die umliegenden Städte über ein großes Potenzial an Absolventen von Gymnasien in Bitterfeld-Wolfen, sowie der Realschulen. Was liegt also näher als beide Gruppen an einen Tisch, oder besser noch zu einer „Job- und Ausbildungsbörse“, zu bringen?
Nach dieser Idee des Bürgermeisters stellten mehr als 30 Aussteller am Samstag, dem 24.09.2016, ihr Unternehmen und ihre Arbeitsbereiche vor. Für jeden war etwas dabei: so wurden Ausbildungsplätze für Friseure, Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger, Kauffrauen und -männer im Großhandel, Bauzeichner, Berufskraftfahrer, Straßenbauer, Schlosser, Elektroniker, Veranstaltungstechniker und Verwaltungsfachangestellte ausgeschrieben, um nur einen kleinen Bruchteil der Angebote zu nennen. Zusätzlich suchen viele der Unternehmen Fachkräfte und Mitarbeiter, sowie Hochschulabsolventen in den verschiedensten Branchen.

Auch nach der „Job- und Ausbildungsbörse“ sind die ausstellenden Unternehmen auf der Internetseite www.job-azubi.de zu finden. Für alle, die am 24. September nicht dabei sein konnten, sind hier noch viele der angebotenen Stellen zu finden.
Übrigens: mit der „Job- und Ausbildungsbörse“ organisierte die Stadt Sandersdorf-Brehna als erste Kommune im Landkreis eine Ausbildungs- und Berufsmesse dieser Art. Ziel ist es die lokale Wirtschaft weiter zu stärken und Arbeitskräfte Vorort zu binden.

 

Letzte Änderung am 07.10.2016, 10:35 Uhr

© Julia Waack - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Stadtmarketing E-Mail

Zurück