"Hädicke"-Mühle (Brehna)

'Hädicke'-Mühle (Brehna)
Die 1846 erbaute Bockwindmühle, welche 1947 zur Paltrockmühle umgebaut wurde, ist seit mehr als 130 Jahren im Familienbesitz. Zunächst galt sie als Grundlage ihres Broterwerbs, heute als ein eng ... mehr ...

"Schmidt"-Mühle (Brehna)

'Schmidt'-Mühle (Brehna)
Die Bockwindmühle, dessen Ersterwähnung nicht genau bekannt ist, ist seit vielen Jahren das Wahrzeichen der ehemaligen Stadt Brehna. Mehr als sechs Generationen war sie im Besitz der Familie ... mehr ...

Brunnen (Brehna)

Brunnen (Brehna)

Motivbrunnen auf dem Brehnaer Markt, welcher an die Sage "Die Gans auf den Goldenen Eiern" erinnert.

mehr ...

Distanzsäule (Brehna)

Distanzsäule (Brehna)

Kopie aus Hartsandstein der 1730 aufgestellten kursächsischen Distanzsäule und Zeugnis der kursächsischen Vermessung der Poststraßen auf dem Markt der Ortschaft Brehna.

mehr ...

Bahnhofsgebäude Brehna

Bahnhofsgebäude Brehna
In den Jahren 1856 bis 1859 baute die Berlin-Anhaltische Eisenbahngesellschaft ihr Verbindungsnetz zwischen der preußischen Landeshauptstadt, der preußischen Provinz Sachsen und dem ... mehr ...

Altes Rathaus/ Bürgerhaus (Brehna)

Altes Rathaus/ Bürgerhaus (Brehna)
Das Alte Rathaus von Brehna diente bis 1947 als Amtssitz des Brehnaer Bürgermeisters und weiterer städtischer Bediensteter. Das Gebäude hatte einen Vorgängerbau ... mehr ...

Schule Brehna

Schule Brehna
Eine Schule besaß Brehna schon sehr früh. Sieht man von der Lehranstalt des Brehnaer Nonnenklosters ab, die nicht für die Brehnaer Kinder bestimmt war, so geht die erste Erwähnung ... mehr ...