Wahlen

Wahlbekanntmachung zur Wahl Bundestages

  1. Am 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt.
  2. Die Wahl dauert von 8.00 bis 18.00 Uhr.
    Die Gemeinde ist in 15 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. Eine Übersicht ist der nachfolgenden Bekanntmachung „Straßenverzeichnis nach Wahlbezirken“ zu entnehmen.
    In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 25.08.2021 bis 05.09.2021 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat. Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses um 15.00 Uhr im Einwohnermeldeamt der Stadt Sandersdorf-Brehna, Haus II Bahnhofstraße 2, 06792 Sandersdorf-Brehna zusammen.
  3. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Die Wähler haben die Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen.
    Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden.
    Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jeder Wähler erhält bei Betreten des Wahlraumes einen Stimmzettel ausgehändigt.
    Jeder Wähler hat eine Erststimme und eine Zweitstimme.
    Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer
    a) für die Wahl im Wahlkreis in schwarzem Druck die Namen der Bewerber der zugelassenen Kreiswahlvorschläge unter Angabe der Partei, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet, auch dieser, bei anderen Kreiswahlvorschlägen außerdem das Kennwort und rechts von dem Namen jedes Bewerbers einen Kreis für die Kennzeichnung,
    b) für die Wahl nach Landeslisten in blauem Druck die Bezeichnung der Parteien, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwenden, auch dieser, und jeweils die Namen der ersten fünf Bewerber der zugelassenen Landeslisten und links von der Parteibezeichnung einen Kreis für die Kennzeichnung.
    Der Wähler gibt seine Erststimme in der Weise ab, dass er auf dem linken Teil des Stimmzettels (Schwarzdruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem Bewerber sie gelten soll,
    und seine Zweitstimme in der Weise, dass er auf dem rechten Teil des Stimmzettels (Blaudruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Landesliste sie gelten soll.
    Der Stimmzettel muss vom Wähler in einer Wahlkabine des Wahlraumes oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist. In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.
  4. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.
  5. Wähler, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlkreis, in dem der Wahlschein ausgestellt ist,
    a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk dieses Wahlkreises oder
    b) durch Briefwahl
    teilnehmen.
    Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeindebehörde einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag sowie einen
    amtlichen Wahlbriefumschlag beschaffen und seinen Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltage bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden.
  6. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben (§ 14 Abs. 4 des Bundeswahlgesetzes).
    Ein Wahlberechtigter, der des Lesens unkundig oder wegen einer Behinderung an der Abgabe seiner Stimme gehindert ist, kann sich hierzu der Hilfe einer anderen Person bedienen. Die Hilfeleistung ist auf technische Hilfe bei der Kundgabe einer vom Wahlberechtigten selbst getroffenen und geäußerten Wahlentscheidung beschränkt. Unzulässig ist eine Hilfeleistung, die unter missbräuchlicher Einflussnahme erfolgt, die selbstbestimmte Willensbildung oder Entscheidung des Wahlberechtigten ersetzt oder verändert oder wenn ein Interessenkonflikt der Hilfsperson besteht (§ 14 Absatz 5 des Bundeswahlgesetzes).
    Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Unbefugt wählt auch, wer im Rahmen zulässiger Assistenz entgegen der Wahlentscheidung des Wahlberechtigten
    oder ohne eine geäußerte Wahlentscheidung des Wahlberechtigten eine Stimme abgibt. Der Versuch ist strafbar (§ 107a Absatz 1 und 3 des Strafgesetzbuches).

Sanderdorf-Brehna, 06.09.2021

gez. Sabine Montag
amt. Bürgermeisterin

Symbol Beschreibung Größe
Wahlbekanntmachung zur Wahl des Bundestages
0.1 MB

© Stefanie Rückauf E-Mail

Wahlen

Straßenverzeichnis nach Wahlbezirken zu der Bundestagswahl und der Bürgermeisterwahl am 26.09.2021

Wahlbezirk 01: Brehna I
Wahllokal: Kindertagesstätte "Borstel"
OT Stadt Brehna
Badstraße 2
06796 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


Badstraße
Carlsfeld
Ernst-Thälmann-Straße
Freiheit
Gartenstadt
Georg-Friedrich-Händel-Weg
Goethestraße
Gördenitzer Weg
Heinrich-Hertz-Straße
Herderstraße
Johannes-Brahms-Weg
Johann-Sebastian-Bach-Weg
Joseph-Haydn-Weg
Klostergasse
Ludwig-Uhland-Straße
Matthias-Claudius-Straße
Max-Planck-Straße
Musikantenweg
Otto-Hahn-Straße
Otto-Lilienthal-Straße
Otto-Wolff-Straße
Pappelallee
Pestalozzistraße
Pohritzscher Weg
Richard-Wagner-Weg
Robert-Schumann-Weg
Schillerstraße
Theodor-Storm-Straße
Thomas-Müntzer-Siedlung
Tornaer Platz
Werner-Von-Siemens-Straße
Wiesewitzer Platz
Wilhelm-Külz-Straße
Zennewitzer Platz
Zennewitzer Straße


Wahlbezirk 02: Brehna II
Wahllokal: Aula Grundschule Brehna
OT Stadt Brehna
Pestalozzistraße 2
06796 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei

Am Schützenplatz
An der B 100
August-Bebel-Ring
Bahnhofstraße
Bitterfelder Straße
Friedhofsweg
Glebitzscher Straße
Hallesche Straße
Hohlweg
Kitzendorfer Platz
Markt
Münchener Straße
Neue Straße
Obere Schwemme
Pfortegasse
Quetzer Weg
Rathausgasse
Rheinstraße
Roitzscher Straße
Serbitzer Ring
Spickendorfer Weg
Tauchmanns Mühle
Thiemendorfer Mark
Thiemendorfer Straße
Umgehungsstraße
Untere Schwemme
Winkelgasse
Zimmerplan


Wahlbezirk 03: Glebitzsch
Wahllokal: Vereinshaus Glebitzsch
OT Glebitzsch
Köckernsche Straße 3
06794 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


OT Beyersdorf: alle Straßen
OT Glebitzsch: alle Straßen
OT Köckern: alle Straßen


Wahlbezirk 04: Heideloh
Wahllokal: Dorfgemeinschaftshaus Heideloh
OT Heideloh
Kirchweg 1
06792 Sandersdorf-Brehna
Nicht barrierefrei


alle Straßen


Wahlbezirk 05: Petersroda
Wahllokal: Gemeindehaus Petersroda
OT Petersroda
Straße des Friedens 2
06809 Sandersdorf-Brehna
Nicht barrierefrei


alle Straßen


Wahlbezirk 06: Ramsin
Wahllokal: Kindertagesstätte "Sonnenschein"
OT Ramsin
Zscherndorfer Straße 9
06792 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


alle Straßen

Wahlbezirk 07: Renneritz
Wahllokal: Dorfgemeinschaftshaus Renneritz
OT Renneritz
Brehnaer Straße 17
06792 Sandersdorf-Brehna
Nicht barrierefrei


alle Straßen


Wahlbezirk 08 Roitzsch I
Wahllokal: Mensa Sekundarschule Roitzsch
OT Roitzsch
Zugang über Weststraße
06809 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


An der Rüsterbrücke
August-Bebel-Straße
Bahnhofstraße
Brehnaer Straße
Chausseestraße
Ernst-Thälmann-Straße
Gretchenweg
Kurze Straße
Lange Straße
Lindenstraße
Molkereiteich
Mühlweg
Petersrodaer Straße
Poststraße
Randsiedlung
Teichstraße
Triftweg
Wendenplatz
Weststraße
Zaascher Straße


Wahlbezirk 09: Roitzsch II
Wahllokal
Haus am Park
OT Roitzsch
Karl-Liebknecht-Str. 8
06809 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


Am Sportplatz
Angerstraße
Bahnstraße
Friedrich-Ebert-Straße
Gartenstraße
Heinrich-Heine-Ring
Hermann-Schlittgen-Straße
Karl-Liebknecht-Straße
Kirchstraße
Paul-Schiebel-Straße
Saarstraße
Seitenstraße
Stöcklitzer Straße
Südstraße
Theodorplatz
Theodor-Storm-Straße
Theodorstraße
Walther-Rathenau-Straße
Zscherndorfer Straße
Zum Südufer

Wahlbezirk 10: Zscherndorf
Wahllokal: Geschwister-Scholl-Heim
OT Zscherndorf
Lieselotte-Rückert-Straße 57
06792 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


alle Straßen

Wahlbezirk 11: Sandersdorf-Brehna I
Wahllokal: Kindertagesstätte "Glückspilz"
Ring der Chemiearbeiter 66a
06792 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


Am Bahnhof
An der Hermine
Anne-Frank-Straße
Bahnhofsbaracke
Feldstraße
Hochhaus
Nordstraße
Paul-Schiebel-Straße
Platz des Friedens
Ring der Chemiearbeiter
Thalheimer Straße

Wahlbezirk 12: Sandersdorf-Brehna II
Wahllokal: Paul-Othma-Haus
Am Sportzentrum 19
06792 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


Amselstieg
Bahnhofstraße
Finkenhain
Glück-Auf-Siedlung
Greppiner Straße
Marienstraße
Platz der Deutschen Einheit
Querstraße
Straße der Aktivisten
Straße der Bauarbeiter
Straße der Freiheit
Straße der Freundschaft
Straße der Jugend
Straße der Neuen Zeit
Teichstraße

Wahlbezirk 13: Sandersdorf-Brehna III
Wahllokal: Kindergarten Pfingstanger
Pfingstanger 4
06792 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


Altes Gut
An der Mühle
Bergmannswinkel
Brombeerweg
Charlottenweg
Eigenheimstraße
Ernst-Borsbach-Straße
Fliederweg
Ginsterweg
Hauptstraße
Holunderweg
Immergrünweg
Kirchplatz
Louisenweg
Lupinenweg
Marienweg
Neuer Weg
Pfingstanger
Poststraße
Ramsiner Straße
Schlippe
Südstraße
Weißdornweg
Zörbiger Straße


Wahlbezirk 14: Sandersdorf-Brehna IV
Wahllokal: Grundschule Sandersdorf-Brehna
Buchenweg 2
06792 Sandersdorf-Brehna
Barrierefrei


Ahornweg
Akazienweg
Am Sportzentrum
Am Waldesrand
An der Richard
Bitterfelder Straße
Buchenweg
Freiligrathstraße
Friedensstraße
Friedrich-Ebert-Straße
Fritz-Reuter-Straße
Goethestraße
Heinrich-Heine-Straße
Lindenplatz
Mittelweg
Pferdekoppel
Rosenweg
Schillerstraße
Uthmannstraße
Walther-Rathenau-Straße

Symbol Beschreibung Größe
Strassenverzeichnis nach Wahlbezirken zur Bundestagswahl und Bürgermeisterwahl am 26.9.21
0.4 MB

© Stefanie Rückauf E-Mail

Informationen zur Wahl des Deutschen Bundestages

Reguläre Wahlperiode / Amtszeit: 4 Jahre

Wer darf sich zur Wahl aufstellen lassen?

  • Deutsche im Sinne des Art. 116 GG
  • wer am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat
  • wer durch Richterspruch nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist


Wer darf wählen?

  • Deutsche im Sinne des Art. 116 GG
  • wer am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat
  • wer seit mindestens 3 Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält
  • wer nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist und durch Richterspruch die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung eines öffentlichen Amtes nicht besitzt


Wie wird gewählt?

  • allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim
  • jede/r wahlberechtigte/r Deutsche hat 2 Stimmen - Erststimme für den Wahlkreisabgeordneten, Zweitstimme für die Landesliste
  • nach den Grundsätzen der Verhältniswahl verbunden mit der Personenwahl

 

Symbol Beschreibung Größe
Bundestagswahl vom 24.09.2017 - endgültiges Ergebnis
1.1 MB
Bundestagswahlen von 2017_Pressemitteilung
42 KB
Wahlergebnis zur Bundestagswahl 2013 Sandersdorf-Brehna
(c) Julia Waack
0.4 MB