Vorläufigen Personalausweis beantragen

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie sofort einen Personalausweis benötigen und nicht auf die Herstellung eines regulären Personalausweises warten können, besteht die Möglichkeit der Ausstellung eines vorläufigen Personalausweises. In der Regel wird dies bei Verlust des Personalausweises oder bei verspäteter Antragstellung der Fall sein.

Verfahrensablauf

Sie müssen den vorläufigen Personalausweis persönlich bei der Personalausweisbehörde Ihres Hauptwohnsitzes beantragen und glaubhaft machen, dass Sie sofort einen Ausweis benötigen. Den vorläufigen und den neuen Personalausweis können Sie gleichzeitig beantragen.

Die Behörde stellt Ihnen den vorläufigen Personalausweis sofort aus.

An wen muss ich mich wenden?

Wenden Sie sich an das Bürgeramt Ihrer Gemeinde oder Stadt.

Voraussetzungen

  • Sie haben die deutsche Staatsangehörigkeit

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • alter Personalausweis (wenn noch vorhanden), Reisepass
  • aktuelle Personenstandsurkunde (zum Beispiel Geburtsurkunde im Original)
  • aktuelles biometrietaugliches Lichtbild, im Passformat (45 x 35 mm) im Hochformat, Frontalaufnahme ohne Rand, ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen
  • bei Verlust
    o Vorlage einer Verlustanzeige

Welche Gebühren fallen an?

EUR 10,00

Gebühr

Festbetrag von 10,00 EUR

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Ausweis ist 3 Monate gültig.

Was sollte ich noch wissen?

Die Beantragung eines vorläufigen Personalausweises muss persönlich erfolgen. Nur die Abholung ist durch einen Vertreter mit zuvor ausgestellter Vollmacht  möglich.

Ein Service des Landes Sachsen-Anhalt