Technik der Freiwilligen Feuerwehr

Beispielhaft für die vielfältige technische Ausrüstung, die bei den Ortsfeuerwehren vorhanden ist, wird hier eine kleine Auswahl gezeigt.

Der Chemiekalienschutzanzug

Standort: Ortsfeuerwehr Brehna und Sandersdorf-Brehna

Der Chemiekalienschutzanzug (CSA) ist ein Teil der erweiterten persönlichen Schutzausrüstung. Der CSA kommt bei Unfällen oder Havarien mit gefährlichen Stoffen und Gütern zum Einsatz. Durch die Beschaffenheit des CSA ist die Einsatzkraft völlig von seiner Umwelt isoliert und kann so in den kontaminierten (verschmutzten) Bereichen arbeiten. Zur Luftversorgung der Einsatzkraft dient ein umluftunabhängiges Atemschutzgerät.

Wärmebildkamera - Ortsfeuerwehr Brehna

Standort: Ortsfeuerwehr Brehna

Die Wärmebildkamera (WBK) ist aufgrund ihrer technischen Möglichkeiten vielseitig einsetzbar.
In verrauchten Räumen erleichtert die WBK den Einsatzkräften die Orientierung und vermisste Personen können besser gefunden werden. Auch versteckte Glutnester werden mit Hilfe der WBK sichtbar. Bei der technischen Hilfeleistung ist die WBK ebenfalls ein gutes Hilfsmittel, um beispielsweise den Flüssigkeitsstand eines havarierten Tankfahrzeuges zu ermitteln.

RTB 1 - Ortsfeuerwehr Ramsin

Standort: Ortsfeuerwehr Ramsin

Das Rettungsboot (RTB) der OF Ramsin dient zur Wasserrettung. Darüber hinaus kann das RTB im Winter zur Eisrettung verwendet werden, da es auch über einen Eisschlitten verfügt.

Hydraulisches Rettungsgerät - Ortsfeuerwehr Roitzsch

Standort: Ortsfeuerwehr Roitzsch

Das hydraulische Rettungsgerät dient der Feuerwehr hauptsächlich bei Verkehrsunfällen eingeklemmte Personen aus ihren verunfallten Fahrzeugen zu befreien.

RTB 1 mit Trailer - Ortsfeuerwehr Sandersdorf-Brehna

Standort: Ortsfeuerwehr Sandersdorf-Brehna

Das Rettungsboot (RTB) der OF Sandersdorf-Brehna dient zur Wasserrettung. Es ist mit einem 15,5 PS Außenbordmotor ausgerüstet.