nichtamtliche News | Startseite | Wahlen

Aktionen rund um die U18-Bundestagswahl

Gruppenbild der Jugendlichen des Jugendclubs %u201EChill Out%u201C mit allen gebastelten Wahlurnen.

Wahlurnenwettbewerb & Unterrichtsstunden 

Am 13. September 2017 ist es soweit, die U18-Bundestagswahl für Kinder und Jugendliche findet im Stadtgebiet unserer Stadt Sandersdorf-Brehna statt. Aus diesem Anlass dachten die Jugendlichen des Jugendclubs „Chill Out“ in Sandersdorf-Brehna, sich intensiver auf die Wahl vorzubereiten. Das taten sie unter anderem durch die Gestaltung von Wahlurnen, die auch für die Wahl eingesetzt werden.
Passend dazu findet ein Wettbewerb, bei dem sich die Jugendlichen beweisen können, statt. Der Wettbewerb läuft unter dem Titel „Gestaltung der eigenen Wahlurne“. Somit erstellen die Teilnehmer, eine möglichst optisch hervorgehobene und inhaltlich bedachte Wahlurne.
Um zum Ausdruck zu bringen, wie wichtig Partizipation an Demokratie für Jugendliche ist, haben sich die Jugendlichen für Form eines Baumes entschieden, bei dem Äste in die Höhe ragen. Damit soll verdeutlicht werden, wie junge Menschen in das politische Geschehen hereinwachsen. Gleichzeitig haben sie geäußert, welche Wünsche ihrer Auffassung nach durch die Wahl in Erfüllung gehen sollen. Auf der Urne selbst ist, neben dem Wappen von Sachsen-Anhalt, dargestellt, wie sich die Jugendlichen in der Gesellschaft wahrgenommen fühlen. Ihnen ist bewusst, dass sich das politische Geschehen in einem ständigen Wandel befindet und durch Veränderungen geprägt ist. So möchten auch sie versuchen diese Veränderungen zu gestalten und mitzutragen. Die Farbwahl schwarz-weiß mit Glitzer soll dabei für politische Neutralität stehen, da jeder Wähler mit seiner Stimme seine politische Meinung zum Ausdruck bringt, wodurch wiederum politische Vielfalt entsteht. In dem selbst gezeichneten Wappen wurden die wahrheitsgemäßen Farben verwendet. Konkrete Begriffe, Werte und Rechte, die die Jugendlichen persönlich angesprochen haben und die für sie von Bedeutung sind, schmückten den Baum.
Mit der Teilnahme wollen die Jugendlichen unter anderem mehr Partizipation zur Demokratie erzielen. Darüber hinaus soll der Jugendclub mit der gestalteten Urne verschönert werden. Selbstverständlich hoffen die Kinder und Jugendlichen auf den Gewinn beim Urnenwettbewerb.
Unabhängig wie die Entscheidung ausfallen wird, möchten wir uns bereits an dieser Stelle, auch im Namen des Jugendclubs „Chill Out“ bei der Tischlerei Olaf Roth für die handwerkliche Unterstützung bei der Umsetzung des Projektes bedanken.

Ein weiteres Projekt wurde bereits am 30. August 2017 durchgeführt. Hier stattete der Bürgermeister Andy Grabner mit Mitarbeitern und Auszubildenden der Stadtverwaltung Sandersdorf-Brehna der Sekundarschule „Adolph Diesterweg“ in Roitzsch einen Besuch ab. In den Klassenstufen 8, 9 und 10 wurden in den insgesamt acht Klassen Vorträge über die bevorstehende U18-Bundestagswahl gehalten und zusätzlich durch spielerische Weise Informationen zur originären Bundestagswahl vermittelt. Für einige Schüler war es ein vollkommen neues Themenfeld, da sie bisher keinerlei Berührungspunkte mit Wahlen hatten. Andere wiederrum konnten bereits Verknüpfungen zu Medienberichten ziehen oder gar auf Inhalte aus Gesprächen aus ihrem Familienkreis berichten. Zum Teil haben sich so auch kleinere Diskussionsrunden in der „besonderen Unterrichtsstunde“ entwickelt.

Gleichzeitig hat Herr Grabner die Gelegenheit genutzt, um von den Schülerinnen und Schülern zu erfahren, wie zufrieden sie mit den städtischen Freizeitangeboten derzeit sind und wo sie im Allgemeinen für ihre Altersgruppe Probleme sehen bzw. welche Vorstellungen zu alternativen Angeboten existieren, was ihnen fehlt und sich ändern sollte.

 

Auszubildende
1.Lehrjahr

Letzte Änderung am 20.09.2017, 07:43 Uhr

© Julia Waack - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Stadtmarketing E-Mail

Zurück