nichtamtliche News

Postkarten als besondere Sammlung

Postkarte Sandersdorf (Lithographie); Quelle: Daniel Müller
Wer freut sich nicht über liebe Grüße, versendet auf einer kleinen Karte, welche meist tolle Ansichten der Straßen und Plätze, Gebäude oder Landschaften des entsprechenden Ortes zeigt. Früher und auch heute finden diese meist ihren Platz an einer Pinnwand, einem Spiegel oder in einer kleinen Box mit vielen Erinnerungen. Sogleich gibt es auch Liebhaber, welche Karten sammeln, aufwendig nach bestimmten Kriterien ordnen und später auf diversen Tauschbörsen Freunden oder weiteren Liebhabern anbieten. Ganz besonders sind solche Karten, wenn diese die eigene Ortschaft zeigen und mit Ansichten vergangener Zeiten dienen können.

Das Sammeln und Erforschen von Postkarten, meist Ansichtskarten, bezeichnet man in der Fachsprache als Philokartie. Die griechische Vorsilbe philo… oder Philo… bedeutet liebend, freundlich oder auch Freund. Somit kann man einen Philokartisten als „Freund der Karte“ bezeichnen.

Mit einem „Freund der Karten“ traf sich das Stadtarchiv Sandersdorf-Brehna am 30. Dezember 2014 um einen kleinen Einblick in eine ganz besondere Sammlung zu erhalten. Daniel Müller, ein junger Sandersdorfer welcher mit seiner Frau seit einigen Jahren in Österreich lebt, pflegt dieses ganz besondere Hobby voller Leidenschaft. Über Jahre sammelt er Ansichtskarten aus dem ganzen Stadtgebiet. Am umfangreichsten ist seine Sammlung von Ansichtskarten aus Sandersdorf. Aber auch aus allen anderen Ortschaften hat er einige Schmuckstücke.
Die meisten seiner Postkarten erwirbt er in diversen Online-Börsen. Dort erreichen einige Einzelstücke bereits Preise bis 100,00 Euro. Seine Sammlung umfasst zahlreiche interessante Ansichtskarten verschiedener Jahre. Lithographien (kurz auch Litho), welche als erste Ansichtskarten in einem heute kaum mehr verwendeter Drucktechnik hergestellt wurden; Kupferdrucke und Fotopostkarten gehören ebenso dazu wie sogenannte Mondscheinkarten (Mondschein-Litho) welche die Ansicht der Orte im Mondschein zeigen und durch ihre blassblaue oder graue Darstellung die nächtlichen Szenerie die richtige Stimmung verleihen sollte.

So ist eine außergewöhnlich schöne Sammlung entstanden, welche Herr Müller dem Stadtarchiv digital zur Verfügung stellen möchte. In verschiedenen Projekten soll mit diesen Ansichtskarten Interessantes für Sie entstehen und das Stadtarchiv in der Dokumentation der Geschichte unserer Ortschaften unterstützen. Auch wenn dies einige Zeit in Anspruch nehmen wird, wird somit der Sammlung von Ansichtskarten besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

„Ganz besonders möchten wir uns bei Herrn Müller für seine Unterstützung bedanken und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Stadtarchiv Sandersdorf-Brehna


Quelle u.a.:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lithografie

http://de.wikipedia.org/wiki/Philokartie
Letzte Änderung am 19.10.2015, 10:31 Uhr

Zurück