nichtamtliche News

Geschichte zum Anfassen

Schüler der 'Schule An der Kastanie in Bitterfeld' mit ihrem Namen in Altdeutsch im Stadtarchiv
Schüler der „Schule An der Kastanie“ im Stadtarchiv Sandersdorf-Brehna

„Die Ferienzeit einmal anders nutzen“, dass dachte sich auch eine kleine Gruppe von Schülern der „Schule an der Kastanie“ in Bitterfeld. Für Marie, Tom, Jessica und Laura stand mal etwas „Anderes“ auf dem Programm und so durfte das Stadtarchiv die 4 Schüler und ihre Betreuer am 16.04.2014 in Sandersdorf-Brehna begrüßen.

Neben einem kleinen Archivrundgang, einen Einblick in die Arbeit der Archivarin und einer kurzen Erklärung zum Archiv, wollten wir gemeinsam „Geschichte anfassen“.

Im Magazin des Stadtarchivs erkundeten die Schüler spannende und skurrile Aktenstücke, die Einblicke geben in die Geschichte der Stadt und dessen Bewohner.
Somit stellte Marie fest, dass „eine Haarlocke“ zu verschenken, schon damals eine Besonderheit war.
Wie schwer Akten und Bücher sein können, testeten wir gemeinsam aus und machten fast einen kleinen Wettbewerb daraus. Wer das Meiste tragen kann, war dann schnell geklärt. Schließlich hätte Jessica sicherlich noch ein paar mehr Unterlagen geschafft.
Noch interessanter wurde es, als wir gemeinsam auf „Spurensuche“ gingen. Lustig fanden die Schüler nicht nur, dass sie eine Betreuerin auf alten Fotos entdeckten, sondern auch das Rätsel mit der alten Schrift.
„Ganz schön schwierig“ meinte Laura, als sie gemeinsam mit Ihren Klassenkammeraden versuchte ihren Namen in Altdeutscher Schrift herauszusuchen.
„Geschichte zum Anfassen“ fand auch Tom, als er ganz leicht über ein altes Siegel von 1760 strich und die Einkerbungen im Wachs und Papier spürte.

Wir bedanken uns recht herzlich für das Interesse und den netten Besuch im Stadtarchiv.

Stadtarchiv Sandersdorf-Brehna
Letzte Änderung am 19.10.2015, 10:31 Uhr

Zurück