amtliche News | Auslegung | Startseite

Information der Stadt Sandersdorf-Brehna zur Errichtung und zum Betrieb eines Heizkraftwerkes

Information der Stadt Sandersdorf-Brehna zur Errichtung und zum Betrieb eines Heizkraftwerkes

Die Progroup Power 2 GmbH in 39288 Burg beantragte beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt die Genehmigung nach § 4 des Bundes-Immissionsschutzgesetztes (BImSchG) für die Errichtung und den Betrieb eines Heizkraftwerkes zur Verbrennung von Rest- und Ersatzbrennstoffen zur energetischen Versorgung der Anlage zur Herstellung von Wellpappenrohpapier mit Dampf und zur Stromerzeugung mit einer Feuerungswärmeleistung von 105 MW in 06792 Sandersdorf-Brehna, Flurstücke 64, 127, 129 der Flur 2, Gemarkung Heideloh.

Verfahrensführende und genehmigende Behörde für diese Anlage ist das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt. Die Antragsunterlagen und die dazugehörigen Unterlagen liegen in der Zeit vom:

04.11.2021 bis einschließlich 03.12.2021

in der Stadt Sandersdorf-Brehna, Bau- und Ordnungsverwaltung, Zimmer 24, Bahnhofstraße 2 in 06792 Sandersdorf-Brehna zu den üblichen Dienstzeiten öffentlich zu jedermanns Einsicht aus. Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum Rathaus zur Eindämmung des Corona-Virus weiterhin nur mit Mund-Nasen-Schutz möglich ist. Eine persönliche Einsichtnahme in die Auslegungsunterlagen ist nur nach vorheriger telefonischer Terminabstimmung (Tel. 03493/ 80152) möglich. 

Einwendungen gegen das Vorhaben können schriftlich in der Zeit vom 04.11.2021 bis einschließlich 03.01.2022 schriftlich bei der Genehmigungsbehörde (Landesverwaltungsamt) bzw. bei der Stelle, bei der Antrag und Unterlagen zur Einsicht ausliegen oder elektronisch erhoben werden. Elektronische Einwendungen sind an TOEB.Antrag@lvwa.sachsen-anhalt.de zu richten. Die Einwendungen sollen neben Vor- und Familiennamen auch die volle und leserliche Anschrift des Einwenders enthalten. Aus den Einwendungen soll erkennbar sein, weshalb das Vorhaben für unzulässig gehalten wird.

Diese Information stellt keine Bekanntmachung im Sinne des BImSchG und der Verordnung über das Genehmigungsverfahren (9. BImSchV) dar.

 

Letzte Änderung am 25.10.2021, 14:07 Uhr

© Carina Brandt E-Mail

Zurück