nichtamtliche News | Startseite | Corona-Krise

Testzentren und Impftermine vor Ort in Sandersdorf-Brehna

Testzentren und Impftermine vor Ort in Sandersdorf-Brehna

TESTZENTREN IN SANDERSDORF-BREHNA UND BREHNA

Immer montags sind in der Mehrzweckhalle in Sandersdorf-Brehna sowie immer donnerstags im Kultur- und Sportzentrum Brehna sind von jeweils 14-18 Uhr freiwillige Testungen möglich. Bürgerinnen und Bürger können sich hier kostenfrei und freiwillig auf das Coronavirus testen lassen. Bitte bringen Sie dazu den Personalausweis mit. Erfasst werden vor Ort aber nur Geschlecht, Alter und Wohnort. Menschen mit grippeähnlichen Symptomen werden NICHT getestet. Ein Sanitäter und zwei Verwaltungsmitarbeiter sind vor Ort und organisieren bzw. koordinieren die Testungen. Manchmal kann es vor Ort zu Wartezeiten kommen. Ein Test dauert etwa 15 Minuten. Wir bitten um Verständnis.

Am vergangenen Mittwoch, 10. März startete die Stadt bereits mit dem Testzentrum in Sandersdorf-Brehna. Über 24 Bürgerinnen und Bürger nahmen das Angebot bereits an.

TESTUNGEN IN DEN EINRICHTUNGEN DER STADT
Bereits seit vergangenem Montag (1. März) werden die Leiterinnen, Erzieherinnen und Erzieher sowie auch das technische Personal wie Küchenkräfte und Hausmeister der Kindertageseinrichtungen der Stadt Sandersdorf-Brehna getestet. Sanitäter der örtlichen Freiwilligen Feuerwehren sowie Krankenschwestern des DRK sind seither montags und donnerstags vor Ort im Einsatz. Mitarbeiter in den Einrichtungen, die dazu bereit waren, wurden ebenfalls geschult, um die Tests zukünftig selbst durchführen zu können. Somit wird den Erzieherteams vor Ort mehr Flexibilität eingeräumt. Bis 29. März 2021sind insgesamt (seit Beginn) neun Testtage geplant. Hierzu sind 975 Tests vorliegend, die für die Beschäftigtenzahl ausreichend sind. Eingesetzt werden sie zum Beispiel auch bei kurzfristigen Personalwechseln innerhalb der einzelnen Gruppen. Bis heute ist zum Glück noch kein Test in dieser Phase positiv ausgefallen.

IMPFUNG
Seit Freitag, 5. März werden die mehr als 1330 über 80-Jährigen in Sandersdorf-Brehna angeschrieben, um die Impfbereitschaft abzufragen. Termine zur Impfung sind fest am 25. März und unter Vorbehalt am 8. und 20. April. Denn aufgrund der aktuellen Lage ist nicht bekannt, ob und wie viel Impfstoff tatsächlich vorrätig sein wird. Viele Rückmeldungen sind bereits bei der Stadtverwaltung eingegangen. Diese zeigen eine lückenlose Impfbereitschaft auf. Einige teilen auch mit, dass sie bereits einen Impftermin wahrnehmen konnten. Die Impfungen werden dann in den bereits bekannten Testzentren durchgeführt.

Bürgermeister Andy Grabner: „Wir sind froh, der Risikogruppe endlich einen Impftermin anbieten zu können und hoffen, dass dafür dann auch alle Mittel zur Verfügung stehen. Dies ermöglicht den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern wieder ein Stückchen Normalität. Das macht uns allen Mut!“

Letzte Änderung am 12.03.2021, 10:22 Uhr

© Stefanie Rückauf E-Mail

Zurück