nichtamtliche News | Startseite | Corona-Krise

Wir informieren: Es steht fest: Verkauf von Silvesterfeuerwerk untersagt.

Wir informieren: Es steht fest: Verkauf von Silvesterfeuerwerk untersagt.


Mit Zustimmung des Bundesrates hat Bundesinnenminister Horst Seehofer den Verkauf von Silvesterfeuerwerk für den Jahreswechsel 2020/2021 deutschlandweit untersagt. Mit heutigem Tag tritt die dazugehörige Verordnung in Kraft. Betroffen vom Verbot sind pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F2 wie etwa Silvesterknaller und Raketen. Untersagt wird das "Überlassen" solcher Gegenstände - also die tatsächliche Abgabe an Privatpersonen, unabhängig etwa vom Bestelldatum. Ziel der Regelung ist es, Verletzungen beim Abbrennen von Feuerwerk in der Silvesternacht zu verhindern, um die aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin stark beanspruchten Krankenhäuser und Notfallambulanzen zu entlasten. So wird vom Zünden von Silvesterfeuerwerk generell dringend abgeraten, da dies aufgrund des Gefahrenpotenzials eine zusätzliche Belastung für das Gesundheitssystem darstellt. Öffentlich veranstaltete Feuerwerke sind untersagt.

Letzte Änderung am 23.12.2020, 10:26 Uhr

© Stefanie Rückauf E-Mail

Zurück