Tag des offenen Denkmals 2020 - Mühlenstandort Brehna

2020 findet der Tag des offenen Denkmals erstmals digital statt. Das ist angesichts der Covid-19-Pandemie eine vernünftige Entscheidung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die zugleich interessante Möglichkeiten der Information über den Denkmalschutz bietet. Der Heimat- und Geschichtsverein Brehna greift diese Idee auf und präsentiert den Mühlenstandort Brehna in diesem Jahr digital - mit einem Film von Wilfried Dalibor. Hier findet man interessante Details zur Geschichte der Brehnaer Windmühlen.
Von den einst sieben Brehnaer Mühlen stehen heute noch zwei: die Schmidt-Mühle, eine Bockwindmühle im Eigentum der Stadt Sandersdorf-Brehna und die Hädicke-Mühle der Familie Leitschuh, eine Mühle, die Arthur Hädicke in den 1940er Jahren zur Paltrockmühle umbaute.
Beide Mühlen sind gut erhalten. Die Mühlentchnik ist, insbesondere in der Hädicke-Mühle, noch weitgehend vorhanden. In den vergangenen Jahren konnte man sie zum Mühlentag und zum Tag des offenen Denkmals vor Ort bei Mühlenführungen besichtigen. Dank Wilfried Dalibor besteht nun die Möglichkeit, sich ohne gesundheitliches Risiko am heimischen Monitor über die Geschichte und die Funktionsweise der Brehnaer Mühlen zu informieren, vielleicht sogar im Kreise der Familie.
Wilfried Dalibor, die Familie Leitschuh, die Stadt Sandersdorf-Brehna und der Geschichts- und Heimatverein Brehna wünschen dabei interessante Minuten und viele "Aha-Momente".

Fachmessen, -veranstaltungen | Musik | Seniorinnen + Senioren | Sonstiges | Sport, Freizeit, Gesundheit | Veranstaltungen mit barrieregerechten Zugang | Volksfeste, Märkte

SONNTAGSMARKT

01.11.2020

Marktpräsentation, Vereinsleben, Kulturprogramm aus der Stadt / Region und Stadtwette sind in jedem Jahr auch 2020 zentrale Elemente der Veranstaltungskomposition.

 

Veranstaltungsort(e)