POI - Sehenswertes (mobil)

Ortschaft Ramsin

Ramsin

OT Ramsin
06792 Sandersdorf-Brehna


Ramsin liegt im westlichen Teil des Landkreises Anhalt- Bitterfeld und wurde erstmals im Jahre 1388 als Robesien urkundlich erwähnt. Die Anlage des Ortsbildes deutet auf ein deutsches Angerdorf mit mehreren Ortsausgängen, Nebenstraßen und einem Dorfanger hin.

Das Rittergut Ramsin wird 1553 erstmalig als Lehn- und Rittergut erwähnt. Bis Ende des 19. Jahrhunderts war Ramsin ein ländliches Dorf. Die Einwohner setzten sich aus Leinewebern, Tuchmachern, Hüfnern und Handwerkern zusammen. Als die Kohle-/ Kiesgruben und die Chemiewerke um 1900 entstanden, veränderte sich auch das Leben im Dorf. Die Leineweber und Tuchmacher stellten ihr Gewerbe ein und fanden eine neue Beschäftigung. Es kamen immer mehr Zuzügler nach Ramsin. Die Ortschaft wurde als Arbeiterwohngemeinde angenommen.

1992 fand sich die Gemeinde Ramsin mit den Gemeinden Heideloh, Renneritz, Sandersdorf und Zscherndorf zur Verwaltungsgemeinschaft Sandersdorf zusammen. Am 1. Juli 2004 wurde diese aufgelöst und Ramsin in die verwaltungsgemeinschaftsfreie Gemeinde Sandersdorf eingegliedert. Seit dem 1. Juli 2009 ist Ramsin eine Ortschaft der Stadt Sandersdorf-Brehna.

Auf Grund der ruhigen Lage und der Nähe zu den Großstädten Halle, Leipzig und Dessau ist die Ortschaft Ramsin auch heute ein beliebter Wohnstandort. Die gute Erreichbarkeit der Ortschaft über die Autobahn A9 und Bundesstraße B 100 sowie die in den letzten Jahren verbesserte Infrastruktur bieten einen hohen Wohnwert für ca. 1000 Einwohner. Dies zeigt sich durch den stetigen Zuzug von Familien aus dem Umkreis.

Über 60 neue Wohnhäuser sind seit 1990 in Ramsin entstanden. Diese fügen sich durch hauptsächliche Lückenbebauung wunderbar in das Dorfbild der liebevoll hergerichteten Altbausubstanz ein.
Das Wohngebiet "Baumschulenweg" wurde 1998 erschlossen und liegt ganz in der Nähe des "Landschaftssees Köckern". Dieser See hat heute bereits Badewasserqualität erreicht.
Die Ortskernsanierung wurde 1996 abgeschlossen. Der Dorfplatz und der sanierte Dorfteich laden zum verweilen ein. In Ramsin gibt es mehrere kleine Gewerbeansiedlungen. Waren des täglichen Bedarfs sind durch dezentrale Anordnung von kleinen Läden zu erwerben.

Das neu gestaltete Gemeindezentrum am Sportplatz bietet für Jung und Alt eine willkommene Abwechslung. Außer dem Domizil der Bibliothek, des Jugendclubs und des Sportvereins, stehen die Räumlichkeiten zum Training für Gymnastik-, Tanz- und Sportgruppen zur Verfügung.
Die Zufahrt und die Sanitäranlagen sind behindertengerecht ausgebaut. Vervollständigt wird das Gemeindezentrum mit dem anliegenden Kindergarten und dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Ramsin.

Das kulturelle und soziale Engagement der Ramsiner wird in den Vereinen und Gruppierungen wie Sportverein, Karnevalsverein, Geflügelzuchtverein, Kleingartenverein, Förderverein Dorfkirche, Sozialverband und Seniorengruppe wahrgenommen.


Ortsbürgermeister der Ortschaft Ramsin ist Edgar Holicki.

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung.

Kontakt:
Herr Ortsbürgermeister
Edgar Holicki
Bahnhofstraße 2
06792 Sandersdorf-Brehna

Zurück